Schwarzwaldverein St. Georgen e.V.

Der St. Georgener Heimatpfad

wurde im Herbst 2001 als Rundweg mit einer Länge von ca. 16 km fertiggestellt.
20 Informationstafeln vermitteln dem Wanderer viel Wissenswertes aus Heimatgeschichte und Naturkunde.
Der Heimatpfad erhielt keine besondere Markierung, er wurde entlang der vorhandenen, markierten Wanderwege angelegt.

Der Rundweg beginnt auf dem Marktplatz. Die erste Tafel steht vor dem Posteingang und die zweite Tafel auf dem Vorplatz der katholischen Kirche. Die Tafeln 3 bis 12 finden wir unmittelbar am Mittelweg Pforzheim – Waldshut. Markierung: rote Raute mit weißem Balken.
Länge der Teilstrecke ca. 7 km, Gehzeit ca. 2,5 Std.

Etwa 400 m nach der Tafel 12, zweigt der Heimatpfad nach rechts auf den Zugangsweg „Kesselberg – Hochwälder Höhe“ (Wegzeiger1: „Kesselberg“) ab, Markierung: blaue Raute. Diesem Weg folgen wir, vorbei am Gasthof Hirzwald, bis zur Tafel 13. Hier führt ein 0,7 km langer Abstecher zur Tafel 14 an die Brigachquelle hinunter und die gleiche Strecke wieder zurück. Nun wandern wir mit der blauen Raute weiter bis zur Tafel 19.
(Ab Wegzeiger „Sommerauer Höhe“ läuft der Christian-Trautwein-Weg2 parallel auf der blauer Raute und ab Wegzeiger „Schmiedsbauernhöhe“ auf der gelber Raute . Er mündet am St. Georgener Krankenhaus in den August-Springer-Weg3.)
Länge der Teilstrecke ca. 6 km, Gehzeit ca. 1,5 Std.

Ab dem Wegzeiger „Schmiedsbauernhöhe“ folgen wir auf gelber Raute über Silberbrünnele und Vagabundenwegle dem Christian-Trautwein-Weg bis zur 20. und letzten Tafel. Wir bleiben weiter auf dem Weg bis zu seinem Ende am August-Springer-Weg. Nun folgen wir links dem ansteigenden gepflasterten Weg zum Stadion (keine Markierung). Dort treffen wir auf den Mittelweg und erreichen nach rund 1 km die Stadtmitte.
Länge der Teilstrecke ca. 3 km, Gehzeit ca. 1 Std.

Fußnoten:
1 Wegzeiger = Richtungsweiser, Teil der neuen Wegebeschilderung
2 Christian Trautwein = Vorstand des Schwarzwaldvereins St. Georgen von 1934 - 1959
3 August Springer = Vorstand des Schwarzwaldvereins St. Georgen von 1904 - 1934

Karte_Heimatpfad0Karte_Heimatpfad1Karte_Heimatpfad2Karte_Heimatpfad3
Karte_Heimatpfad4Karte_Heimatpfad5Karte_Heimatpfad6Karte_Heimatpfad7
Karte_Heimatpfad8Karte_Heimatpfad9Karte_Heimatpfad10Karte_Heimatpfad11
Karte_Heimatpfad12Karte_Heimatpfad13Karte_Heimatpfad14Karte_Heimatpfad15
Karte_Heimatpfad16Karte_Heimatpfad17Karte_Heimatpfad18Karte_Heimatpfad19
Große Karte mit einem Klick auf das Bild
Tafeln des St. Georgener Heimatpfades
01. Am Glockenspiel
02. Kloster St. Georgen (1084 – 1633)
03. An der Klostermauer
04. Am Klosterweiher
05. Johann Georg Schultheiß (1809 – 1872)
06. Am Albertsgrund
07. Blick auf Brigach
08. Der Wald in Brigach
09. Oberkirnach
10. Die Kesselbergverwerfung
11. Bergbau am Kesselberg
12. Auf dem Kesselberg (1024 m)
13. Blick zur Brigachquelle
14. An der Brigachquelle
15. Am Sturmbühl (940 m)
16. An der langen Gasse
17. Sommerauer Höhe (888 m)
18. Die Schwarzwaldbahn
19. Die Wasserversorgung der Gehöfte
20. Die Glashöf